Essen gehen und trotzdem schlank bleiben

Schlank bleiben, auch wenn man abends oft essen geht? Das ist eine echte Herausforderung. Zum einen fällt es schwer, in Gesellschaft diszipliniert zu sein und nicht hemmungslos zu schlemmen. Und zum anderen kann man, wenn man selber kocht, die Kalorienmenge einfach viel besser steuern und das Richtige essen. In Restaurants oder bei Einladungen dagegen hat man wenig Überblick, was in den Gerichten verarbeitet wurde. Faustregel: Was besonders gut schmeckt, enthält meist auch nicht zu knapp Butter und Sahne. Aber es gibt ein paar Tricks, wie man schlank bleibt, auch wenn man abends oft essen geht.

Vorher essen hält schlank

Es klingt vielleicht paradox, aber du solltest tatsächlich nicht hungrig essen gehen. Viel besser ist es, vorher zu Hause schon mal etwas mit wenig Kalorien snacken. Das kann z.B. ein gekochtes Ei sein, ein Stück frische Gurke, ein paar Tomaten oder Gewürzgurken. Auch gut: einen kleinen (!) Eiweißshake trinken. Dann kommt man nämlich nicht halb verhungert im Restaurant an und stürzt sich auf den Brotkorb. Diszipliniert zu bleiben fällt viel leichter, wenn man schon ein bisschen was im Magen hat. Und logisch: Wenn du abends essen gehst, solltest du morgens und mittags bei den Kalorien auf die Bremse treten. Denn letztendlich zählt die Gesamtzahl an Kalorien, die man innerhalb eines Tages zu sich nimmt.

Statt verzichten: Clever essen und schlank bleiben

Um schlank zu bleiben, lautet die wichtigste Regel abends im Restaurant oder bei Einladungen: Kohlenhydrate weglassen. Denn Kohlenhydrate sorgen für eine Insulinausschüttung, und dadurch wird die Fettverbrennung erstmal gestoppt. Wenn du dich dagegen beim Essen auf eiweißhaltige Nahrungsmittel konzentrierst, läuft die Fettverbrennung fleißig weiter. Und dann ist übrigens auch Fett kein Problem. Denn Fett ist nur in Kombination mit Kohlenhydraten ein Dickmacher. Ein Steak mit Kräuterbutter dagegen ist voll im grünen Bereich.

Die besten Gerichte zum schlank bleiben

Im Restaurant kann man sich relativ problemlos ein kohlenhydratarmes Menü zusammenstellen. Als Vorspeise bestellt man z.B. Carpaccio (Fleisch oder Fisch), Tomate mit Mozzarella, alle Arten von Meeresfrüchten, Octopussalat, Sashimi, klare Suppen, gegrilltes Gemüse. Alles möglichst pur, nur zerlassene Butter, Olivenöl und Essig/Öl Vinaigrette sind in Maßen erlaubt. Als Hauptgang perfekt sind alle Sorten gegrilltes Fleisch, Geflügel oder Fisch (ohne Panade). Dazu Kräuterbutter, zerlassene Butter oder Olivenöl und Zitrone. Bei Saucen lieber zurückhaltend sein, da man nicht weiß, ob sie mit Stärke (= Kohlehydrate) gebunden wurden. Auf die Kohlehydrat-Lieferanten Kartoffeln, Pasta und Reis solltest du komplett verzichten. Bestell stattdessen lieber eine größere Portion Gemüse. Und den Brotkorb komplett ignorieren oder am besten gleich abservieren lassen.

Was ist mit Salat?

Salat ist abends keine gute Idee. Er enthält zwar wenig Kalorien und Kohlenhydrate (sofern man sich beim Dressing auf Essig/Öl und Kräuter beschränkt), ist aber auch schwer verdaulich. Da nach 19:00 Uhr die Verdauung auf Sparflamme schaltet, verbleibt der Salat lange im Verdauungsapparat und setzt Gärungsprozesse in Gang. Das belastet die Leber und sorgt für einen aufgeblähten Bauch.

Das optimale Dessert zum schlank bleiben

Wer beim Abendessen im Restaurant konsequent auf Kohlenhydrate verzichtet, muss beim Nachtisch umdenken. Denn alle Sorten von Desserts enthalten Zucker. Auch Früchte sind durch den Gehalt an Fruchtzucker nicht empfehlenswert. Aber das heißt nicht, dass du traurig daneben sitzen musst, wenn alle am Tisch einen Nachtisch bestellen. Nimm stattdessen einfach ein bisschen Käse. Vorausgesetzt, du verzichtest auf das Brot dazu und lässt auch Feigensenf, Chutneys o.ä. links liegen, liegst du damit voll im Plan. Denn mit Käse bist du wieder bei purem Eiweiß, und das ist ungefährlich.

Wieviel Alkohol darf sein, wenn man schlank bleiben will?

Jetzt kommt die schlechte Nachricht: Alkohol ist der Killer jeder Diät. Zum einen enthält Alkohol viele Kalorien. Aber vor allem bremst er die Fettverbrennung. Alkohol wird von der Leber immer als erstes abgebaut; währenddessen muss sich die Fettverbrennung hinten anstellen. Also besser keinen oder nur sehr wenig Alkohol trinken. Wenn überhaupt, dann sollte man gespritzten trockenen Weißwein oder ein Glas Rotwein trinken. Und es möglichst bei einem Glas belassen. Cocktails und Longdrinks sind wahre Kalorienbomben und daher tabu. Und Hochprozentiges wie Wodka, Gin und Whisky enthält zwar keine Kohlenhydrate, dafür ist der Alkoholgehalt besonders hoch. Auch ein „Low Carb“ Wodka Soda ist also keine gute Idee.

Wie man genießt und trotzdem schlank bleibt

Wenn du die genannten Tipps konsequent beherzigst, wirst du dein Gewicht ganz gut halten können, auch wenn du oft abends essen gehst. Da aber niemand immer alles perfekt machen kann und Champagner nun mal ein tolles Getränk ist, solltest du die Regel des “Ausgleichens” befolgen. Und das bedeutet: Wenn du abends spät gegessen hat, verzichtest du am nächsten Morgen einfach auf das Frühstück. Die erste Mahlzeit gibt es dann erst mittags. Ideal ist, 14-16 Stunden nach dem Abendessen wieder zu essen. Das nennt man Intervallfasten. Und mit diesem Ernährungskonzept kann man abendliche Sünden ganz gut ausgleichen. Wenn man sich wirklich an die Regeln hält und die Gesamtmenge an täglichen Kalorien im Rahmen bleibt, kann man mit Intervallfasten sogar locker abnehmen – selbst wenn man regelmäßig abends essen geht. Hier erfährst du alles über Intervallfasten und was du dabei beachten musst:

>> Schlank werden und bleiben mit Intervallfasten

Ansonsten gilt: locker bleiben. Denn Genuss gehört zu einem glücklichen Leben dazu. Wer ab und zu bewusst genießt, und am nächsten Tag  ausgleicht, wird zufriedener und entspannter sein. Und das ist das Wichtigste überhaupt.

Foto: Jay Wennington / unsplash.com

Das könnte dich auch interessieren:

Intervallfasten – schlank werden und bleiben
,

Intervallfasten – schlank werden und bleiben

Intervallfasten - auch „Intermittierendes Fasten“ genannt - ist eine gute Methode, um auf gesunde Weise abzunehmen und sein Gewicht dauerhaft zu halten. Komplizierte Ernährungspläne gibt es nicht, die einzige Regel lautet: Man muss am…
Fasten – gesund Abnehmen ohne Hunger. Foto: lurentvalentinjospi0_pixabay_leerer Teller-938747_1920
,

Fasten – gesund Abnehmen ohne Hunger

Fasten ist der ideale Einstieg in eine gesunde Ernährung. Man nimmt schnell und ohne Hungergefühle ab und findet leicht den Übergang in neue Essgewohnheiten
Heißhunger - so kannst du ihn beherrschen
,

Heißhunger - so kannst du ihn beherrschen

Heißhunger kann verschiedene Ursachen haben, von falscher Ernährung bis zu seelischem Hunger. Lies hier, was du gegen Heißhunger Attacken tun kannst.