Diese Vitamine sind wichtig für deine Augen. Foto: iStockphoto.com / stock_colors

Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sind sog. Mikronährstoffe. Sie sind wichtig für gesunde Augen und damit unser Sehen reibungslos funktioniert. Zum Beispiel wirken Vitamine als Antioxodantien, welche die sog. freien Radikalen unschädlich machen, die unsere Zellen schädigen können – auch die feinen Zellmembranen im Auge.

Wer sich gesund and abwechslungsreich ernährt, tut damit einiges für eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen. Aber Ernährungswissenschaftler und Mediziner sind zunehmend der Auffassung, dass höhere Dosierungen als die empfohlenen Mindestmengen einen sinnvollen Schutz vor Augenerkrankungen bieten.

Dies sind die wichtigsten Mikronährstoffe für unsere Augen:

Vitamin A

Vitamin A ist wichtig für den Sehvorgang und verhindert Nachtblindheit. Ein Mangel an Vitamin A spielt vermutlich eine Rolle bei der Entstehung von Grauem Star und AMD (Altersbedingter Makula Degeneration). Bei Retinitis Pigmentosa (das sind erblich bedingte Erkrankungen der Netzhaut), wird mit Vitamin A in hoher Dosierung behandelt.

Worin enthalten?
Vitamin A steckt z.B. in Butter, Margarine, Eigelb, Milch, Leber. Betacarotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird, ist in Karotten, Spinat, gelber Paprika, Brokkoli, Grünkohl und grünen Blattsalat enthalten.

Vitamin E

Studien besagen, dass Vitamin E zur Vorbeugung vor Grauem Star und Altersbedingter Makula Degeneration eine wichtige Rolle spielt. Denn Vitamin E ist reich an Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen und die Zellen schützen – auch die feinen Zellmembranen im Auge.

Worin enthalten?
Vitamin E steckt u.a. in Weizenkeimöl, Diestelöl, Sonnenblumenöl, Olivenöl (am besten kaltgepresst), sowie in Nüssen und Mandeln, Weizenkeimen, Mais und Sojabohnen.

Vitamin C

Ebenso wie die Vitamine E und A hat auch Vitamin C (Ascorbinsäure) eine antioxodative Wirkung, die vor Grauem Star schützt. Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung vor der Diabetischen Retinopathie, einer Netzhaut-Erkrankung, die als Folge einer Diabetes auftreten kann.

Worin enthalten?
Einen hohen Gehalt an Vitamin C haben z.B. Zitrusfrüchte, Kiwi, schwarze Johannisbeeren sowie Paprikaschoten, grünes Blattgemüse und Kartoffeln.

Lutein

Lutein gehört zu den Carotinoiden (sekundären Pflanzenstoffen) und ist als Baustein der Photorezeptoren im Auge direkt am Sehprozess beteiligt. Außerdem schützt Lutein die Augen vor Schädigungen durch die Sonne (UV-Strahlen). Auch für die Vorbeugung vor AMD und Grauem Star ist Lutein bedeutsam. Da es nicht vom Körper selbst produziert werden kann, muss es mit der Nahrung aufgenommen werden.

Worin enthalten?
Lutein ist z.B. in Gemüse wie Spinat, Brokkoli oder Grünkohl enthalten sowie in Tomaten, Karotten und Aprikosen.

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 (Riboflavin) ist wichtig bei der Aktivität von Enzymen, die für die Funktion der Augen wichtig sind und vor Grauem Star schützen.

Worin enthalten?
Vitamin B2 findet sich z.B. in Milch und Milchprodukten, Hefe, Vollkornprodukten, Leber, Fisch und Hülsenfrüchten.

Fachliche Beratung: Dr. med. Peter. P. Kaupke, www.augen-blankenese.de

Foto: iStockphoto.com / stock_colors

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Vitamine sind wichtig für deine Augen

Kurzsichtigkeit bei Kindern muss nicht sein

Neue Studien zeigen: Ob Kinder kurzsichtig werden, hängt auch vom Lebensstil ab. Lesen Sie hier, was Sie tun können, damit Ihr Kind nicht kurzsichtig wird.
Autoverkehr in der Dämmerung mit blendenden Scheinwerfern

Nachtblind? Das kann man dagegen tun

Ist man nachtblind, wenn man nachts beim Autofahren schlecht sieht? Und was kann man dagegen tun? Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten und praktische Tipps.
Diese Vitamine sind wichtig für deine Augen. Foto: iStockphoto.com / stock_colors

Diese Vitamine sind wichtig für deine Augen

Vitamine sind wichtig für gesunde Augen. Viele Mediziner und Ernährungswissenschaftler empfehlen Vitamine als sinnvollen Schutz vor Augenerkrankungen.